Monitoring von Betonbauwerken

Beton-Monitoring: Sensortechnik für Betonbauten

In der heutigen Zeit sind Betonbauwerke stärkeren Belastungen ausgesetzt als vor einigen Jahren. Der zunehmende Verkehr belastet Brücken und Straßen enorm und durch die Veränderung der Umwelteinflüsse sind Bauten aus Beton einer Vielzahl neuerer Gefahren ausgesetzt.

Durch eine frühzeitige Erkennung drohender Schäden, können auswändige und teure Reparaturmaßnahmen vermieden werden. Die Sensoren zur Bauwerksüberwachung von Infrasolute, stellen Ihnen eine kostengünstige und zuverlässige Möglichkeit zum Langzeitmonitoring von Betonbauten

Wir bieten Ihnen unter anderem Sensoren für folgende Anwendungsfälle zur Verfügung

  • Überwachung der Feuchtigkeit im Beton
  • Erkennung von Rissbildung im Beton

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Feuchtigkeit in Beton erkennen

Beim Errichten eines Bauwerks mit Beton ist Wasser in Verbindung mit Zement unbedingt notwendig. Durch das Binden des fertigen Betons entsteht eine sogenannte Restfeuchtigkeit. Da Beton grundsätzlich Wasser bis zu einer bestimmten Tiefen eindringen lässt, ist eine genaue Messung des Feuchtigkeitsstandes im Betonwerk notwendig. Befindet sich zu viel Restfeuchtigkeit im Beton, können die Stahlträger Schaden nehmen und die Stabilität des Bauwerks gefährden.

Mit den Sensoren für Monitoring von Betonbauten von Infrasolute können Sie sich einen genauen Stand über die aktuelle Situation im Bauwerk verschaffen.

Unsere Sensoren überwachen Ihr Betonwerk auf Feuchtigkeit, Korrosion, Risse uns statische Veränderungen. Die so ermittelten Werten können dann zentral ausgewertet und gespeichert werden. Die Sensoren können direkt beim Neubau integriert oder auch nachgerüstet werden. Unsere Sensoren sind kabel- und energielos. Somit sind diese auch unabhängig von der Temperatur und liefen unverfälschte Werte.

Korrosion im Beton überwachen

Beim Eindringen von Wasser werden auch schädliche Salze in die Struktur des Betonbauwerkes eingetragen. Diese Salze sind oftmals die wirkliche Gefahr da diese die Bewehrung angreifen und ein Schaden mit hohen Instandsetzungskosten entsteht.

Unsere Sensoren zur Erkennung von Korrosion in Bauwerken verwenden dabei die s.g. Stellvertreterkorrosion. Dabei messen wir, ob der Sensordraht angegriffen wird und können eine Aussage über den Korrosionszustand des Bauwerks tätigen.

Unsere Lösungen zur Überwachung von Betonbauwerken

Benedikt Seuss

Lassen Sie sich beraten!

Benedikt Seuss ist Ihr persönlicher Ansprechpartner und Berater im Themenbereich intelligente Betonbauwerke.
Benedikt Seuss
Founder & technical strategist